Viktoria übernimmt in Bonn die Tabellenführung

Gegen den anschließenden Tabellenführer aus Köln musste sich unsere Mannschaft vor 711 Zuschauern klar mit 0-3 geschlagen geben. Die Tore für die Viktoria erzielten Kreyer in der ersten und zweimal Backszat in der zweiten Halbzeit.

Bonner SC - FC Viktoria Köln 0:3 (0:1)

 

Heimspiel im Sportpark Nord. Frühlingswetter. Flutlicht. Der BSC empfing den Tabellenzweiten aus Köln. Während es für unsere Rheinlöwen um dringend benötige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ging, wollten die Gäste einen wichtigen Sieg im Aufstiegsrennen mit dem KFC Uerdingen einfahren.

Schwungvoller Beginn

Bereits früh in der Partie hätte die Stadionregie unser Torjingle abspielen können. Nach nur 45 Sekunden tauchte David Bors plötzlich vor Gästetorwart Sebastian Patzler auf, stocherte den Ball jedoch rechts am Tor vorbei. Auch die Gäste setzten ein frühes Signal an unsere Elf. Doch weder Sven Kreyer (6.) noch Hamza Saghiri (8.) konnten den Führungstreffer für die Viktoria erzielen. Danach flachte die Partie deutlich ab. Beide Mannschaften versuchten das Spiel an sich zu reißen, doch der Ballbesitz wechselte regelmäßig zwischen den Mannschaften hin und her, ohne dass es nennenswerte Vorkommnisse zu vermelden gab.

Alex Monath bewahrte seine Mitspieler gegen seine ehemaligen Mannschaftskammeraden in der 27. Minute vor dem Rückstand. Bei seinem Schuss aus dem Rückraum ging Saghiri volles Risiko und brachte den Ball mit einem strammen aber unplatzierten Abschluss direkt auf unsere Nummer Eins im Tor, der in letzter Sekunde rettete. In der 38. Minute gingen die Gäste durch Sven Kreyer nach Ballverlust unserer Blau-Roten schließlich doch noch in Führung. Unbedrängt nach Rückpass von der Grundlinie ließ er Alex Monath diesmal keine Chance. Zuvor war Abdelkader Maouel für Lars Lokotsch in die Partie gekommen (35.) Mit einem Rückstand ging es für unsere Jungs in die Kabine.

Kein Durchkommen nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste nach einem Eckball (53.) zu einer weiteren Möglichkeit, doch Monath war erneut zur Stelle. Ugur Dündar ersetzte Sebastian Spinrath zu Beginn der zweiten Halbzeit (55.) Unsere Spieler bemühten sich den Rückstand aufzuholen, agierten jedoch ohne entscheidende Ideen oder scheiterten an der gegnerischen Defensive. Ein Schuss von Marcel Kaiser rauschte am Tor vorbei (61.) Kurze Zeit später fiel der zweite Treffer für die Rot-Weißen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Felix Backszat erhöhten die Gäste aus Köln-Höhenberg auf 0-2 aus Bonner Sicht (65.) Pranjes ersetzte Hirsch (71.) Damit hatte Zillken seinen letzten Wechsel vollzogen. Perrey hatte acht Minuten vor Ende der regulären Spielzeit noch die Möglichkeit, für den BSC zu verkürzen, doch Sebastian Patzler hielt seinen Kasten an diesem Abend sauber.

Der BSC muss nun mehr denn je in den nächsten Wochen die Punkte einfahren. Als nächstes steht ein Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Unsere Rheinlöwen gastieren am 14. April bei Alemannia Aachen. Anstoß ist um 14:00 Uhr.