Der BSC hilft

Seit dem Start von „Löwenherz“ Anfang 2016 wurden die unterschiedlichsten Projekte zum Thema gesellschaftliche Verantwortung durchgeführt und viele Ideen für weitere tolle Kooperationen entwickelt und angestoßen. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele erfolgreicher Projekte:

Erstes Integrationsturnier des Bonner SC

Strahlender Sonnenschein, spannende Fußballspiele und lebhafter Informationsaustausch bei der Jobbörse – dies waren die Zutaten des ersten BSC-Integrationsturniers am Samstag, 10. Juni, auf dem Sportplatz an der Josefshöhe in Bonn. Es bot Flüchtlingen, Bonner Schülern und allen Interessierten die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig an Informationsständen verschiedener Unternehmen über Jobmöglichkeiten zu informieren. „Mit dem Integrationsturnier möchte der Bonner SC seinem sozialen Anspruch gerecht werden und mit großem Löwenherz einen Beitrag zur beruflichen Integration von Flüchtlingen und jungen Bonnern durch Fußball leisten“, sagt BSC-Vorsitzender Professor Dirk Mazurkiewicz.

Die Idee zum Turnier entstand im Rahmen der Initiative „Löwenherz – Der BSC hilft“. Seit Anfang 2016 bündelt der Club darin seine Aktionen und Maßnahmen zum Thema gesellschaftliche Verantwortung und bringt zum Ausdruck, dass er sich dieser – auch über den Sport hinaus – bewusst ist.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal beim Bonner Spendenparlament, das unser Projekt erst möglich gemacht hat.

Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein

 

Im Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück hatten nicht nur die Spieler des Bonner SC nach vollbrachtem Klassenerhalt allen Grund mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Auch die beiden Gruppen der Bonner Werkstätten der Lebenshilfe sowie des Sozialdienst Bonn-Bad Godesberg genossen die spannende Partie unter blauem Himmel. Beide waren der Einladung des BSC im Rahmen der CSR-Initiative „Löwenherz – Der BSC hilft“ gefolgt. Von der ersten Sekunde an waren alle vom Spielfieber gepackt und unterstützen die Blau-Roten lautstark. Nach Spielende waren sich alle einig, dass dies nicht der letzte Besuch im Sportpark Nord bleiben soll und die neue Saison sicherlich wieder zahlreiche mitreißende und interessante Matches bieten wird. Ein löwenstarker Nachmittag, der einmal mehr bewiesen hat, dass Fußball verbindet – unabhängig von körperlichen Handicaps, Sprachbarrieren oder kulturellen Unterschieden.