GemeinsamLöwenstark – der Bonner SC unterstützt das Youth Center der Salesianer in Bethlehem

Der Bonner Sport Club e.V. unterstützt mit seinem „Club Bethlehem“ Youth Center der Salesianer in Bethlehem, angegliedert an die Salesian Technical School in Bethlehem. Der BSC will nach einer Reise im Frühjahr 2018 nach Bethlehem und Jerusalem das Youth Center der Salesianer in Bethlehem unterstützen, wo rund 280 Jugendlichen durch den Fußball Respekt, Toleranz und Miteinander vermittelt wird. Geplant sind finanzielle und organisatorische Unterstützung. Geplant sind die Übernahme von laufenden Kosten für den Jugendclub. Zusätzliche könnten individuelle Projekte wie der Austausch von Trainern und Mannschaften finanziert werden.

Der BSC will über Sponsoring und Patenschaften die Aktivitäten vor Ort unterstützen, kann sich aber auch durch die Entsendung von Trainern oder Jugendmannschaften eine Qualitätssteigerung der fußballerischen Aktivitäten der Salesianer vorstellen. Hilfe und Kompetenz aus Bonn wird gern gesehen und kann Kindern und Jugendlichen in Bethlehem und den palästinensischen Gebieten viel geben - über den Fußball sollen Werte vermittelt werden, die auch im BSC gelebt werden. Auch Jugendaustausche zwischen Bonn und Bethlehem sind eine weitere Option. Die Unterstützung des BSC in Bethlehem ist keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung der CSR-Aktivitäten in Bonn und auch der BSC und die Vereinsmitglieder sollen von diesen Erfahrungen profitieren. Dafür sollen zusätzliche Gelder akquiriert werden.

Der BSC verknüpft seine CSR-Aktivitäten „Löwenherz – der BSC hilft“ mit den eigenen Kompetenzen in der (fußballerischen) Ausbildung und Jugendlichen – vom Fußball-Kindergarten bis zum Leistungssport in U17 und U19. Über die Grenzen hinweg wirkt der BSC auf fußballerischer und sozialer Ebene, bringt Jugendliche und Menschen über Grenzen und Religionen hinweg zusammen.  Der Bonner SC bildet Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Religionen und Nationalitäten in der Bonner Nordstadt aus und trägt so zur Völkerverständigung bei. Das Engagement in Bethlehem unterstützt Christen und Moslems, die gemeinsam Fußball spielen wollen. Ferner bestehen bereits Beziehungen zwischen Bonn und Bethlehem, wo der BSC anknüpfen und ausbauen kann.

Mit der Unterstützung der Salesianer in Bethlehem soll ein kleines Mosaiksteinchen zu Frieden und Gerechtigkeit, zu Respekt und Fairness gesetzt werden. Das Projekt wird nicht die Konflikte zwischen Israelis und Palästinensern lösen können. Es soll aber die Jugendlichen vor Ort motivieren, ihr Selbstwertgefühl steigern und zum Austausch und der Völkerverständigung über unterschiedliche Religionen hinweg beitragen. Angesichts der enormen Probleme vor Ort sind kleine Initiativen und Projekte gefordert. So erfolgt das Engagement des BSC im Sinne der  Mitmenschlichkeit und der Werte des BSC; es ist ausdrücklich keine Unterstützung einer bestimmten Seite.

Das Youth Center soll als Teil der Salesian Technical School unterstützt werden, die schulische Ausbildung an der Schule kann und soll nicht durch den BSC gefördert werden. Der BSC selbst kann aus den Vereinsmitteln kein Budget zur Verfügung stellen; die Beträge sollen durch Sponsoring, Spenden sowie evt. durch mögliche Förderzuschüsse über den „Club Bethlehem“ erfolgen.

 

 

Sondergepäck für Bethlehem – Bonner SC unterstützt Schülermannschaft

Bildunterschrift: Der große Praxistest ließ nicht lange auf sich warten und so konnte die - erst kürzlich neu gegründete - Schülermannschaft der Salesianer Technical School die neuen Trikots einweihen und voller Stolz auf dem Mannschaftsfoto präsentieren.

An der Salesianer Technical School in Bethlehem überwiegen auf dem Fußballplatz künftig die Farben blau und rot. Grund dafür war ein Sondergepäckstück, das der Bonner Stadtdechant Msgr. Wilfried Schumacher kürzlich bei seinem Besuch in Israel mitbrachte und der Schülermannschaft übergab. Der prall gefüllte Koffer enthielt einen Mannschaftssatz blau-roter Trikots sowie passende Fanschals des Bonner SC.

Seit Anfang des Jahres ist der Bonner SC Partner des Hilfsprojektes „Bonn hilft Bethlehem“, welches die Schule der Salesianer in Bethlehem unterstützt. Sie wurde bereits 1960 von den Salesianern Don Boscos gegründet und versteht sich als Beitrag zur Friedensarbeit. Mehr als 250 palästinensische Schüler, zum überwiegenden Teil männlich, werden in technischen Berufen aus- oder weitergebildet. Ziel ist es, den Jugendlichen eine Perspektive und Zukunft zu bieten. Pater Vincent Ray von der Salesianer School betont die Wichtigkeit des Fußballs als Teil der Friedensarbeit: „Wenn die Jugendlichen spielen, haben sie keinen Kontakt zu der Gewalt, die sie ihm Alltag umgibt und durch die Sozialen Medien immer präsent ist. Sie lernen hier Rücksichtnahme und Fair Play.“

Ein weiterer Ausbau der Partnerschaft ist geplant, so dass die Verantwortlichen bereits weitere Ideen innerhalb der Zusammenarbeit entwickeln. Ein langfristiges Projekt zu Fußball und Berufsausbildung zu etablieren ist der Wunsch auf beiden Seiten.

Weiterführende Informationen zum Projekt findet Ihr unter www.bonner-muenster.de/heiligesland

#gemeinsamlöwenstark