Gegen „Angstgegner“ Bergisch Gladbach nur Remis

BSC U19 holt zuhause nur einen Punkt

14.04.18 Bonner SC U19 – SV Bergisch Gladbach 2:2 (0:0)

Bei frühsommerlichen Temperaturen waren die Vorzeichen der Partie gegen den Tabellendritten aus Bergisch Gladbach klar: Das Hinspiel hatten die Junglöwen verdient verloren und auch im Mittelrheinpokal unterlagen sie mit 1:2. Heute war daher Wiedergutmachung angesagt.

Die Schützlinge von Trainer Mustafa Cansiz begannen auch gut. Bereits nach zwei Minuten stand Ünal alleine 15m vor dem Tor, setzte die Kugel aber denkbar knapp neben den Pfosten. Das hätte die 1:0-Führung sein müssen.

Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte übernahm der BSC die Regie, ließ den Ball schön laufen, ohne jedoch wirklich zwingend zu sein. Ein Chancenplus von 4 zu 1 kam dabei heraus, Zählbares jedoch nicht. Dabei sahen die Zuschauer eine starke Parade von Jens Fikisi, der die Führung der Gäste zunächst verhinderte.

So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause – zu wenig für das, was die Gastgeber sich vorgenommen hatten. Mit viel Elan kamen sie daher aus der Kabine, spielten engagiert, abermals konnten sie sich aber zunächst nicht belohnen. Erst in der 49. Minute war ein Bonner Angriff nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Freistoß hämmerte Nico Burbach aus ca. 20 m ins Tor – unhaltbar für den ansonsten starken Torwart der Gäste.

Wer dachte, der BSC habe die Partie nun im Griff, sah sich kurz danach getäuscht: Wie aus dem Nichts gelang den Gladbachern nur zwei Minuten später der Ausgleich durch Till Wellmann (51.). Die Junglöwen zeigten sich geschockt und verloren etwas den Faden. So kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und erzielten eine viertel Stunde später gar noch den Führungstreffer zum 1:2 (Dittmann, 67.).

Erst im letzten Drittel von Hälfte zwei wachte der BSC nochmal auf und spielte etwas strukturierter. Es dauerte aber bis zur 3. Minute der Nachspielzeit, ehe Ünal wenigstens noch einen Punkt retten konnte.  Raphael Malinda hatte sich über links durchgesetzt und geflankt, Ünal spitzelte das Leder mit der Picke über Linie.

Hier wäre sicher mehr drin gewesen, aber am Ende stand ein verdientes Unentschieden, mit dem die Bonner die Chance verpassten, den punktgleichen SV Bergisch Gladbach in der Tabelle zu überholen. Stattdessen belegt das Team weiter Platz 4.

In der kommenden Woche ist die Mannschaft zu Gast beim FC Düren-Niederau. Hier heißt es zurück zu finden zu alter Stärke.