Eine Geburt in acht Minuten...

18. Juni 1965: Nach langwierigen Verhandlungen und Vorbereitungen stand die mit Spannung erwartete Versammlung an, welche die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Bonner Fußballs stellen sollte.

Dann ging es sehr schnell und es dauerte nur ganze acht Minuten von der Eröffnung der gemeinsamen Versammlung bis zur Geburt des Bonner SC 01/04. Damit verschwanden die Eltern des BSC, Bonner FV (Gründungsjahr: 1901) und Tura Bonn (Gründungsjahr: 1904), deren Rivalität jahrzehntelang den Fußball in Bonn geprägt und belebt hatte.

Der Bonner SC ist seitdem "der" Fußballverein der Bundesstadt Bonn. Heimat ist der Sportpark Nord bzw. das Stadion Bonn. Die Vereinsfarben sind blau und rot und die offizielle Abkürzung lautet "BSC".

Der Verein hat 675 Mitglieder (Stand: 01.02.2017). Wappentier des Bonner SC ist der "Bonner Löwe", der auch im Stadtwappen zu finden ist.

In der bewegten Historie unseres BSC gab es einige Höhepunkte:

  • Deutscher Vize-Meister Amateure 1962
  • Westdeutscher Meister 1962
  • Mittelrheinmeister 1958, 1962, 1972, 1976
  • Deutscher Damen-Fußball-Meister 1975
  • Oberliga-Meister 1997
  • Verbandsliga-Meister 2001
  • NRW-Liga-Meister 2009