bsc-app

Hol' Dir jetzt die BSC-App.

Klarer Erfolg in Hennef

weiterlesen

Mit einem völlig verdienten 4:0 (1:0) Sieg beim FC Hennef startete der BSC erfolgreich in das Pflichtspieljahr 2024. Beim Vorjahresmeister der Mittelrheinliga ließ die Mannschaft von Sascha Glatzel nichts anbrennen. Hinten kompakt und vorne treffsicher. Das 1:0 kurz vor dem Pausenpfiff bezeichnete der BSC-Cheftrainer als „Dosenöffner“. Adis Omerbasic täuschte den Freistoß an, Leon Augusto spielte kurz auf den durchgelaufenen Rechtsverteidiger, der aus zwölf Metern in die lange Ecke vollstreckte (45.). Zuvor verpassten Ben Hompesch, Armando Rexhepaj und Jonas Berg gute Einschussmöglichkeiten. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Rheinlöwen alles im Griff und erhöhten durch einen Kopfball von Massaman Keita, nach Eckball von Augusto, auf 2:0 (75.). Wenig später erhöhte Leander Goralski auf Vorarbeit von Michael Okoroafor auf 3:0 (82.). In der Nachspielzeit setzte der kurz zuvor eingewechselte Eray Isik mit seinem Premierentor zum 4:0 noch einen drauf (90.+1). „Es waren viele schöne Sachen dabei. Die Leistung von heute hat sich in den letzten Wochen und Monaten entwickelt und angedeutet. Wir waren bereit für das Spiel und den Sieg“, sagte Glatzel.

BSC: Birk – Omerbasic (72. Wipperfürth), Keita, Goralski, Dogan, Hompesch (60. González) – Augusto, Pommer (86. Erken), Berg – Rexhepaj (84. Braun), Okoroafor (89. Isik