bsc-app

Hol' Dir jetzt die BSC-App.

Geduldig in die Offensive gehen

weiterlesen

Um ein Spiel zu gewinnen, müssen Tore geschossen werden – und das will der BSC am Sonntag um 15 Uhr im Sportpark Nord gegen den TuS BW Königsdorf. „Im letzten Drittel müssen wir ruhiger spielen, um uns mehr gefährliche Abschlusssituationen zu erarbeiten“, sagt Giuseppe Brunetto nach einem Tor in zwei Ligaspielen und lobte zugleich die gute Defensivarbeit beim SV Eintracht Hohkeppel (0:0). Beim Namen des Gegners aus dem Frechener Stadtteil kommen bei allen BSC-Fans unschöne Erinnerungen auf. Königsdorf war im Vorjahr die einzige Mannschaft, die uns zweimal geschlagen hat. „Das ist Vergangenheit. Am Sonntag sind wir gefordert, gegen eine gut eingestellte und diszipliniert agierende Königsdorfer Elf zum Erfolg zu kommen. Dafür ist gegen die starke und eingespielte Dreierkette des Gegners einiges an Geduld gefragt. Wir müssen ruhig bleiben“, fordert der BSC-Cheftrainer. Sein Kollege auf der Gegenseite gilt als akribischer Arbeiter, der über eine beinahe unveränderte Mannschaft zurückgreifen kann. Personelle Veränderungen wird es beim BSC in jedem Fall geben. Brunetto ist bekannt dafür, das passende Personal für jeden Gegner zu finden. Unter der Woche hat sich der ein oder andere im Pokalspiel gegen den SV Beuel 06 (4:0) gezeigt und dürfte dem 50-Jährigen ins Grübeln für die Startelf gebracht haben. Nichts zu überlegen, gibt es für alle Schüler, Studenten und Azubis, die am Sonntag über die BSC-Fanshop-App wieder kostenlosen Zutritt zum Heimspiel erhalten. Für alle anderen Zuschauer beträgt der Eintritt 12 Euro (ermäßigt 9 Euro).