bsc-app

Hol' Dir jetzt die BSC-App.

Ein Blick hinter die Kulissen unserer Stadionregie

„Jetz esse drin“

weiterlesen

Wenn sich die BSC-Fans bei den Heimspielen im Sportpark Nord unter dem Dach der Tribüne versammeln, geht der Blick unzählige Male nach links. Wohl kein anderes Stadion in der Mittelrheinliga verfügt über eine so moderne Anzeigentafel wie der Bonner SC. Neben dem aktuellen Spielstand und der Spielzeit flimmern auch zahlreiche Grafiken und Videos über die visuelle Informationstechnik, begleitet von unseren Stadionsprechern. Um das alles reibungslos zu präsentieren, bedarf es eines großen Aufwands und einem eingespielten Team.

Bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff treffen sich die Mitglieder der Stadionregie in der Sprecherkabine unterhalb des Tribünendachs. Hier wird das Mischpult, über das die Musik im Stadion und die Mikrofone des Stadionsprechers gesteuert wird, aufgebaut. Die Leinwand wird in Betrieb genommen und an einen Laptop angeschlossen. „Neben dem Streamen der Musik für das Stadion wird über diesen Laptop das Programm der Spielstandanzeige gesteuert, das auf die Leinwand gespiegelt wird. Dieses Programm ist eine selbstgeschriebene Software, die von unserem Programmierer Alexander immer weiter verbessert wird, nach Vorgaben und Wünschen der Stadionregie. Für jedes Spiel müssen in der Spielstandanzeige die Logos der jeweiligen Vereine eingearbeitet und hinterlegt werden“, erklären uns Christian Ramminger und Gotthard Marunde.

Es folgen Tests der Mikrofone, der Musik, der Stadionanzeige sowie das Abspielen der hinterlegten Videos. Wenn die Schiedsrichter den Innenraum betreten, erfolgt mit diesen eine Absprache, wie das Einlaufen der Mannschaften erfolgen sollte.

Eine Stunde vor Spielbeginn beginnt mit Stadionöffnung das Musikprogramm.

Ebenfalls werden von Zeit zu Zeit die Sponsorenlogos abgespielt. Nachdem die Geschäftsstelle die Aufstellungen beider Mannschaften übermittelt hat, wird diese in eine PowerPoint-Präsentation eingearbeitet. Wenn unsere Mannschaft zum Warmmachen das Stadion betritt, wird das Lied „Welcome to the jungle“ abgespielt. 25 Minuten vor dem Spiel werden die Sponsorenvideos abgespielt.
Der Countdown zum Spiel beginnt 15 Minuten vor dem Anpfiff mit der Begrüßung durch den Stadionsprecher. Bei der Vorstellung der Mannschaften wird die vorbereitete PowerPoint-Präsentation abgespielt. Es folgt BSC-Musik mit Untermalung der Vereinshymne beim Einlaufen der Mannschaften sowie der Begrüßung durch den Stadionsprecher.

Mit dem Anpfiff startet die Spielstandanzeige und die Zeit läuft über die Leinwand. Eckbälle werden im Programm verbucht, auf der Tafel angezeigt und durch ein Sponsorenvideo unterstützt. Wenn ein Tor für den BSC fällt, läuft der beliebte Titel „Jetz esse drin“ und der Torschütze wird mit Foto auf der Leinwand angezeigt. Mit einem langgezogenen „Tooooor“ wird der Spieler namentlich vom Stadionsprecher Stefan Krämer gefeiert. Zur Sicherheit wird von der Stadionregie der Torschütze direkt bei den Mannschaften nachgefragt und per Funkgerät von Gotthard Marunde an die Technik und den Stadionsprecher weitergeleitet. Das gleiche Prozedere erfolgt bei Auswechslungen. Wenn der Bonner SC wechselt, werden diese Spieler auf der Leinwand präsentiert.
Auch in der Halbzeitpause wird es nicht langweilig. Der Stadionsprecher weist auf das nächste Auswärtsspiel hin und parallel erscheinen auf der Leinwand vorher erstellte Grafiken. Zudem laufen noch einmal die Logos der Sponsoren. In der zweiten Halbzeit wird zur 75. Minute die Zuschauerzahl bekanntgegeben. Diese wird parallel auf einer erstellen Grafik auf der Leinwand präsentiert.
Nach dem Abpfiff verabschiedet der Stadionsprecher die Zuschauer und verweist noch mal auf das nächste Heimspiel, das mit einer Grafik auf der Leinwand angezeigt wird. Nach einem Sieg des BSC wird unsere Hymne abgespielt und die Fans fiebern schon dem nächsten Spiel entgegen.

Stefan Krämer ist schon seit vielen Jahren die Stimme im Stadion Sportpark Nord, er wird bei Abwesenheit von Christian Ramminger bestens vertreten.

Unser Team der Stadionregie:
Stefan Krämer (Stadionsprecher)
Christian Ramminger (Stadionregie, Stadionsprecher) Gotthard Marunde (Stadionregie) Joe Körbs (Pressesprecher, Stadionsprecher)

Vielen Dank an das gesamte Team für den tollen Job. Ohne Euch wäre es sehr leise im Stadion Sportpark Nord. Mal schauen welches Team wir in Folge 2 vorstellen.