bsc-app

Hol' Dir jetzt die BSC-App.

Nach der Liga ist vor dem Pokal

weiterlesen

Wenn der BSC am Mittwoch um 19.30 Uhr im Achtelfinale des Kreispokal beim TuS Germania Hersel antritt, heißt es wieder David gegen Goliath. Die Gastgeber sind als B-Ligist der große Underdog. Mit 12:0 (beim VfL Meckenheim) und 4:0 (gegen den SV Beuel 06) gewann die Manschaft von Giuseppe Brunetto die beiden Erstrundenpartien. In Hersel dürfte der BSC-Cheftrainer wieder ordentlich rotieren. Vor sechs Jahren gewannen die Rheinlöwen zwei Testspiele in Hersel mit 13:2 und 14:2. In der Liga startete die Germania mit zwei Siegen in den ersten drei Partien. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz an der Erftstraße. Der Eintrittspreis beträgt 6€, ermäßigt 3€.
Hinweise zur Anreise: Parkplätze sind am Sportplatz begrenzt. Weitere Parkplätze findet man an der Stadthalle, von dort aus sind es gute 10 Minuten bis zum Platz.

Kreispokal-Historie zum Spiel gegen TuS Germania Hersel

Im Kreispokal trafen beide Mannschaften erstmals vor rund 55 Jahren aufeinander.

Auf Grund von Hochwasser auf dem Herseler Sportplatz wurde das Pokalspiel im Januar 1968 nach Roisdorf verlegt.

Kreispokal 1967/68
4. Runde, Samstag, 27. Januar 1968,
Tennenplatz Roisdorf

TuS Germania Hersel – Bonner SC 0:2

TuS Germania Hersel: Weiter – Voosen – Hauberich – Hohn (45. Tobako) – Fischdick – Frank – Witten – Schäfer – Neuhaus – Stenzel – Halft

Bonner SC: Tietz – Koep – Baldauf – Sax – Gräf (45. Appler) – Wollny – Egert – Wöhler – Cremer – K-H. Becker – Lambertz – Trainer Helmut Gans

Tore: 0:1 Cremer (61.) 0:2 Cremer (75.)

Zuschauer: 400

Alle Kreispokalspiele des Bonner SC gegen TuS Germania Hersel in der Übersicht:

27.01.1968, 4. Runde Tennenplatz Roisdorf, TuS Germania Hersel – Bonner SC 0:2

30.07.1978, 4. Runde Tennenplatz Hersel , TuS Germania Hersel – Bonner SC 0:7

01.07.1979, 3. Runde Tennenplatz Hersel , TuS Germania Hersel – Bonner SC 1:0