bsc-app

Hol' Dir jetzt die BSC-App.

Pokalspiel -mit Zuschauern- findet in Bonn statt

weiterlesen

Das Viertelfinalspiel im Bitburger-Pokal zwischen Eintracht Hohkeppel und dem Bonner SC findet am Mittwochabend um 19 Uhr mit Zuschauern in Bonn statt. Der Verband ordnete ein Heimrechttausch an und verlegte die Partie in den Sportpark Nord. Damit wurde der tagelangen Posse um die Austragung der Begegnung ein Ende gesetzt. Ursprünglich sollte das Duell der beiden Aufstiegsanwärter in die Regionalliga auf dem Kunstrasenplatz in Hohkeppel ausgetragen werden. Die erteilten Auflagen seitens der Gemeinde Lindlar waren aus der Sicht der Vereinsvertreter von Eintracht Hohkeppel in der Kürze der Zeit nicht umsetzbar. Dies führte dazu, dass das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden sollte. Am Montag untersagte dann die Gemeinde Lindlar der Eintracht per Ordnungsverfügung die Durchführung des Pokalspiels im Achim-Lammers-Waldstadion.

„Uns interessiert nicht, wo wir spielen“, versuchte Sascha Glatzel die Nebenschauplätze von seiner Mannschaft fernzuhalten. „Wir haben uns intensiv auf dieses Spiel vorbereitet und sind voll fokussiert“, so der BSC-Cheftrainer. Bis auf den erkrankten Hendrik Strobl sowie die beiden Rekonvaleszenten Jan-Luca Prangenberg und Samir Malaab kann der 47-Jährige auf den gesamten Kader zurückgreifen. Auch am Montag wurde, vor dem gemeinsamen Besuch des Bonner Rosenmontagszug auf der BSC-Tribüne am Münsterplatz, noch trainiert.

Im Vorjahr kam es ebenfalls an Aschermittwoch zu dieser Pokal-Begegnung, die der BSC nach Verlängerung verloren hat. In der Liga endeten beide Partien jeweils Unentschieden (0:0 und 1:1).
Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro). Tickets sind ab sofort online erhältlich: https://fans.bonner-sc.de/tickets/fvmpokal-hohkeppel
Das Stadion öffnet ab 18 Uhr. Dauerkarten und VIP-Tickets haben keine Gültigkeit.