bsc-app

Hol' Dir jetzt die BSC-App.

Zweite Mannschaft verliert knapp 2:1 gegen die Salia aus Sechtem

weiterlesen

08.03.20 FV Salia Sechtem II – BSC II 2:1 (0:1)

Nach dem – vom Ergebnis her – deutlichen 6:0 Heimsieg aus der Vorwoche gegen den Oberkasseler FV II, fuhr unsere Mannschaft zuversichtlich zum Auswärtsspiel gegen den FV Salia Sechtem II. Aufgrund der umkämpften Begegnungen in der letztjährigen Saison und dem knappen 1:0 Sieg aus der Hinrunde konnte man aber davon ausgehen, dass es gegen den Mitaufsteiger kein Selbstläufer werden würde.

Die Anfangsphase des Spiels gehörte dem Bonner SC II, der konzentriert und selbstbewusst in die Partie startete. Bereits in der 5. Spielminute konnte Daniel Wiskirchen im gegnerischen Strafraum frei gespielt werden. Aus spitzem Winkel und kurzer Distanz schob er überlegt zur 0:1 Führung ein. Es war das 3.Tor im 3.Pflichtspiel durch den Winterneuzugang und ein Einstand nach Maß für Blau-rot.
Im weiteren Verlauf verpasste es unsere Mannschaft trotz guter Gelegenheiten – die Besten durch Berkemeier und erneut Wiskirchen – ein zweites Tor nachzulegen. Die anfängliche Dominanz ging im Fortgang der ersten Halbzeit verloren, ohne dass die Salia aus Sechtem davon profitieren konnte. Nur vereinzelt tauchte sie gefährlich vor dem Tor der Bonner auf. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang konnte die Offensive unserer Reserve gegen einen nun besser stehenden Gegner nicht mehr den Druck der ersten Hälfte nach vorne entwickeln. Viele Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt und resultierten im Ballgewinn für die Hausherren. Die zum Teil hitzige Atmosphäre am Seitenrand der SaliArena und viele Spielunterbrechungen trugen dazu bei, dass kein richtiger Spielfluss mehr bei unserer Mannschaft aufkommen wollte. Durch unnötige Ballverluste, sowie Fehler im Spielaufbau und im Passspiel ließ man den FV Salia Sechtem nach und nach immer besser ins Spiel kommen.

Es dauerte bis zur 75. Spielminute, als ein eben solcher Fehlpass im Spielaufbau einen Sechtemer Spieler in Ballbesitz brachte. Der Ball wurde noch einmal quergelegt und aus 16. Metern zentral vor dem Tor abgeschlossen. Keeper Andy Hubert konnte zwar noch eine Hand an den Ball bringen, die Richtung aber nicht entscheidend verändern. Neuer Spielstand 1:1.

In der Schlussphase setzte der BSC II alles daran, noch den Siegtreffer zu erzielen. Man stand nun höher und brachte mit Felix van Stephoudt und Hasith Dissanayake zwei Spieler, die ihre Jokerqualitäten in dieser Saison bereits unter Beweis gestellt haben. Die Sechtemer standen nun tiefer, sodass sich für unsere Mannschaft größtenteils nur noch Möglichkeiten durch Eckbälle und Freistöße ergaben. Die in den vergangenen Spielen sonst so verlässliche Stärke nach Standardsituationen kam aber nicht wie gewohnt zum Tragen. Im Gegenteil entwickelte sich nach einem geklärten Ball eine Kontersituation im eigenen Stadion für die Hausherren. In der 90. Minute wurde ein Sechtemer mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, vermeintlich stand er dabei nicht im Abseits, sodass er alleine auf Keeper Hubert zulaufen und zum 2:1 einschieben konnte. Großer Jubel bei der Salia aus Sechtem, die in der letzten Aktion noch einmal zittern mussten, als Daniel Wiskirchen eine passgenaue Flanke des über rechts außen freigespielten Dissanayake nur knapp am Tor vorbei köpfte.

Fazit:
Nach zuletzt 10 ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie musste unsere Mannschaft erstmals seit dem 06. Oktober 2019 wieder eine Niederlage in einem Pflichtspiel hinnehmen. Nach gutem Beginn hat man das Spiel durch eigene Fehler und Unkonzentriertheit wieder aus der Hand gegeben. Die Last Minute Niederlage tut weh, vielleicht wurde auch in der Schlussphase etwas zu viel riskiert, um doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Auf dem nun dritten Tabellenplatz steht der Bonner SC II als Aufsteiger nach wie vor gut da, trotzdem gilt es jetzt, aus der Niederlage wieder neue Motivation zu ziehen, um die kommenden Aufgaben anzugehen. Aufgrund der aktuellen Spiel- und Trainingsunterbrechung konnte die Mannschaft bisher leider keine Reaktion zeigen, die Spieler halten sich individuell fit.