29.07.18 Bonner SC II - SC Altendorf-Ersdorf II 2:5

Bonner SC II: Ohne Fleiß kein Preis

weiterlesen

Weitere 14 intensive Tage der Saisonvorbereitung liegen hinter unserer zweiten Mannschaft. Nach dem ersten Testspiel gegen den starken B-Ligisten TuS Pützchen – bei dem man sich knapp mit 2:3 geschlagen geben musste – legte das Trainergespann Schmidt-Preuß/ Klevenhaus eine knackige Trainingswoche nach. Gleich vier Einheiten und ein weiteres Testspiel standen bei tropischen Temperaturen auf dem Programm. Unter dem Motto „Fleiß vor Erfolg“ schwitzte die Mannschaft bei intensiven Konditions- und Spieleinheiten auf dem Trainingsplatz an der Josefshöhe. Am Samstag vor dem Regionalligaauftakt der ersten Mannschaft traf man sich bereits um 10 Uhr zu einer 75-minütigen Einheit, um anschließend Daniel Zillken und seine Jungs gegen den BVB II zu unterstützen. Mit schweren Beinen ging es Sonntagnachmittag ins zweite Testspiel, welches das Team gegen eine gute Zweitvertretung des SC Altendorf Ersdorf mit 2:5 verloren hat. Während der 90 Minuten zeigten unsere Jungs zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit nahm man das Heft selber in die Hand und dominierte den Gegner phasenweise nach Belieben. Zweikampfstark, unheimlich laufbereit und zielstrebig Richtung gegnerisches Tor präsentierte sich unser Team genau nach dem Geschmack des Trainers. Katastrophal an diesem Tag war allerdings die Chancenverwertung in der Offensive. Gleich sieben Großchancen, davon vier Eins-gegen-eins-Situationen mit dem gegnerischen Torwart ließen unsere Jungs kläglich liegen. Zur zweiten Halbzeit wurde auf einigen Positionen rotiert, damit alle Spieler in der Vorbereitung ihre Spielzeit nutzen können, um sich dem Trainerteam aufzudrängen. Was im zweiten Durchgang passierte ist schnell zusammengefasst: 20 Minuten Kollektivschlaf, zu viel Passivität, mangelnde Laufbereitschaft, wenig Zweikampfwille. Folgerichtig resultierte ein 0:4 Rückstand zur 65. Minute. Eine vom Schiedsrichter veranlasste Trinkpause nutzte das Trainerteam, um der Truppe deutliche Worte mitzugeben. Gesagt, getan: Der eingewechselte Rang Mehdi sorgte in der 70. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss für den 1:4 Anschluss. Eine sehenswerte Kombination über Laurin Bröseler und Nils Denzer brachte schließlich Neuzugang Nick Manderscheid in Position, der eiskalt zum 2:4 nachlegen konnte. Kurz darauf eine erneute Großchance, doch anstatt den 3:4-Anschlusstreffer zu erzielen, rannte die Mannschaft kurz vor Schluss erneut in einen Konter aus dem der 2:5 Endstand resultierte.
Ben Boussida (ab 75. Abouseida) – Singh, Lademann, Swertz, L. Denzer (ab 46. Schlack), Kötzsche (ab 46. Russo), Schmidt-Preuß (ab 46. Manderscheid), Dissanayake (ab 65. Kötzsche), Bröseler, N. Denzer, Halfen (ab 68. Mehdi)
Fazit der Trainer: „ 45 Minuten hervorragend gespielt. Dann total den Faden verloren. Noch viel Arbeit vor uns, aber sehen uns auf einem guten Weg.“

Nächste Testspiele:
10.08.2018 19:30 SC Volmershoven Heidgen II (auswärts)
19.08.2018 15:00 Spvg. Lülsdorf / Ranzel (Benefizspiel, auswärts)