Aktion Mensch

#TeamAM

weiterlesen

In kleinen Schritten zum großen Ganzen – Bonner SC startet Leuchtturm-Projekt zum inklusiven Marketing

Große Ideen entstehen oft aus kleinen Dingen – so auch beim Bonner SC. Als 2016 die Initiative „Löwenherz – Der BSC hilft“ entwickelt wurde, waren die Lebenshilfe Bonn e.V. und der Ledenhof aus Bonn-Vilich die ersten Projektpartner. Eine Einladung der Ledenhof-Bewohner zu einem Heimspiel des BSC legte den Grundstein für eine dauerhafte Partnerschaft. Schnell war die Begeisterung für den Fußball bei den Bewohnern entfacht, so dass der Verein sich entschied, ihnen einige Dauerkarten zur Verfügung zu stellen – inklusive vom Verein organisierte, ehrenamtliche Fahrdienste.

Durch den regelmäßigen Austausch mit der Lebenshilfe und dem Ledenhof entstand im Laufe der Zeit die Idee, die Zusammenarbeit zu vertiefen – in einem gemeinsamen Inklusions-Projekt. Ziel des von der Aktion Mensch e. V. geförderten Vorhabens ist es, Menschen mit Behinderung in die Arbeit in der Kommunikation rund um den Bereich Fußball zu integrieren und ihnen damit neue berufliche Perspektiven zu eröffnen. Am 29. Januar 2018 fiel nun im Rahmen eines gemeinsamen Kickoff-Termins der offizielle Startschuss. Neben dem BSC, der Lebenshilfe und dem Ledenhof ist auch die Werbeagentur „Kreativrudel“ als vierter Partner mit an Bord.

Teil des Projekts sind wöchentlich stattfindende Workshops. Sie ermöglichen es den Teilnehmern, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Ob in der Erstellung von Flyern, der Gestaltung von Bannern oder der Aufnahme von Fotos und Videos – dem Spektrum an Einsatzmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Im Wechsel aus Theorie- und Praxisteilen erwerben die „Schüler“ Kenntnisse in den verschiedensten Feldern der Kommunikation und stärken durch eigens realisierte Ideen ihre Identifikation mit dem Bonner SC. Die Anleitung der Workshops erfolgt durch die Unterstützung von fachlichen Experten aus dem Verein und der Bonner Werbeagentur Kreativrudel. Zusätzlich plant der Verein, Partner und Sponsoren einzubinden, die mit ihrem Know-how und ihrer Infrastruktur das Projekt zielgerichtet unterstützen können.

„Als Initiator wünschen wir uns, dass wir die Teilnehmer bei unseren Partnern und Sponsoren integrieren und so ihre berufliche Zukunft mitgestalten können. Wir wollen in der Regionalliga Vorreiter in Sachen Inklusion sein und so auch anderen Vereinen als mögliches Best-Practice-Beispiel dienen.“, so Projektleiter Dirk Buchholtz vom Bonner SC. Mit dieser Aktion beweist der Bonner SC einmal mehr, dass „Gemeinsam löwenstark“ nicht nur auf dem Platz funktioniert!“.

#gemeinsamlöwenstark